💬 Leserbrief – Gesicht zeigen – Farbe bekennen!

Von   24. Februar 2021

Leserbrief von unserem Landrat Matthias Ritter

Gesicht zeigen – Farbe bekennen!

Viel, viel Platz wird zurzeit unserer grünen Ständerätin Maya Graf in der Presse eingeräumt, um gegen das Verhüllungsverbot zu weibeln. Im Gastbeitrag in der BaZ sowie gleich auf einer ganzen Seite Interview in der Volksstimme will Frau Graf uns allen Ernstes weismachen, dass ein Nein zum Verhüllungsverbot einen Beitrag zum Schutz der Frauenrechte leisten soll. Ohne Erfolg – dafür würde auch eine ganze Zeitung nicht reichen.

Bei den Argumenten der Initiativ-Gegner fällt mir auf, dass gerne vom Burkaverbot oder von der Burka-Initiative gesprochen wird. Das ist schlichtweg falsch, weil es das Anliegen einzig auf den Islamismus reduziert. Wir befinden am 7. März über ein Verhüllungsverbot, das über Burka, Niqab etc. hinausgeht. Immer wieder sorgen Chaoten im Rahmen von friedlichen Demonstrationen, am 1. Mai oder im Umfeld von Sportanlässen für Tumult, teure Grosseinsätze der Polizei sowie Sach- und Personenschaden. Natürlich sollen wir Schweizerinnen und Schweizer für unsere Anliegen auf die Strasse gehen dürfen – aber dann stehen wir mit unserem Gesicht dazu und müssen uns nicht feige hinter einer Maske verstecken!

Das Tessin und St. Gallen haben keine negativen Erfahrungen mit dem Verbot der Gesichtsverhüllung gemacht. In weiteren 15 Kantonen gilt aus gutem Grund heute schon ein Vermummungsverbot bei Kundgebungen oder Sportanlässen. Es gibt keinen vernünftigen Grund, warum diese Regelung nicht auf die ganze Schweiz ausgeweitet werden soll. 

Darum sage ich am 7. März Ja zum Verhüllungsverbot und erteile Extremismus und Terrorismus jeglicher Sorte eine Abfuhr – komme er nun von links, rechts oder vom Islamismus. 

Matthias Ritter, Diegten

Landrat SVP